Poolabdeckung Sunnytent günstiger bei draussen-spass.de kaufen

SunnyTent Aufbauanleitung in Deutsch

Nach dem Kauf ist vor dem Aufbau! Bedienungsanleitungen sind nicht immer so aussagekräftig, wie man es sich wünscht. Oder sie werden in sämtlichen Sprachen mitgeliefert nur leider nicht in Deutsch. Manchmal sind sie aber auch so unverständlich übersetzt, das man die Hände über den Kopf zusammenschlägt.
Damit es beim Aufbau des SunnyTent nicht zu Problemen kommt,  erklären wir dir hier wie du deine neue Poolabdeckung fachgerecht aufbaust und worauf du besonders achten solltest. Zusätzlich zu dieser Aufbauanleitung kannst du dir die offizielle Anleitung auch hier als PDF-Datei herunterladen. Ebenso findest du am Ende dieses Artikels ein ca. 15-minütiges Video des Herstellers, welches dir die einzelnen Schritte zum Aufbau deines neuen SunnyTent zeigt.

Vorab wichtige Hinweise zum Aufbau des SunnyTent

Das SunnyTent ist zur Zeit nur dafür ausgelegt auf Untergründen aufgebaut zu werden, an denen die Anker und Heringe in den Boden geschlagen bzw. gedreht werden können. Das wird sicherlich in den meisten Fällen eine Rasenfläche sein. Aber auch auf einem Sandboden oder einer Schotterfläche kannst du deine neue Poolabdeckung aufbauen. Für die Installation auf harten Oberflächen wird ein zusätzlicher Adapter benötigt, welcher sicherlich in Kürze vom Hersteller angeboten wird. Die Montage des SunnyTents sollte von zwei Personen durchgeführt werden. Werkzeug wird kaum welches benötigt lediglich einen Hammer um die Verankerungen in den Boden zu schlagen. Eventuell benötigst du vielleicht auch ein Maßband. Darauf weißen wir aber an entsprechender Stelle dann gesondert hin. Beachte auch bitte unbedingt die Sicherheitshinweise des Herstellers, welche du hier herunterladen kannst. Einen gesonderten Beitrag zum Thema „Das SunnyTent bei Wind, Sturm und Böen„, haben wir hier für dich erstellt.

Nun geht es los – Vorbereitung!

Zuerst gilt es den richtigen Ort zu finden. Sicherlich möchtest du dein Sunny Tent nutzen, um zum Beispiel deinen Pool abzudecken. Daher ist der Ort meistens schon mehr oder weniger festgelegt, da viele ihren Pool immer an der gleichen Stelle aufbauen oder diesen sogar fest im Boden eingelassen haben. Achte darauf, das der Untergrund eben ist um deine neue Poolabdeckung auch sicher verschließen zu können. Ebenfalls sollte die Fläche frei von spitzen Gegenständen sein. Wie zum Beispiel Steine oder kleine Äste. Wir empfehlen, einen Bereich von ca. 40 cm rund um das Zelt freizulassen, damit auch um das Zelt herumgelaufen werden kann. Lege nun einen Platz für den Zelteingang fest. Hier wird das SunnyTent geöffnet und verschlossen. Daher sollte für die Halteleine eine Befestigungsmöglichkeit im Boden vorhanden sein. Die 2 Anker mit den Stangenhalterungen werden an den Seiten des Zeltes angebracht. Von diesen Seiten aus kann das Zelt nicht geöffnet werden. Am Besten ist es, den Eingang so auszurichten, das er vor Wind geschützt ist. So ist bei aufkommenden Wind auch noch das baden im Pool möglich ohne das man gleich friert.

Paketinhalt Aubauanleitung SunnyTent
Paketinhalt

Wenn der Aufbauort und die Ausrichtung festgelegt wurde, solltest du als nächstes überprüfen, ob alle Einzelteile die für den Aufbau benötigt werden auch im Paket enthalten sind. Im Einzelnen sollten folgende Teile vorhanden sein:

  • 1 Zelt / Zeltfolie
  • 3 Drehheringe
  • 3 Metall Sturmheringe
  • 2 Anker mit jeweils 7 Stangenhalterungen
  • 1 Halteleine mit Verschluss
  • 3 Sicherheitsheringe aus Kunststoff
  • 7 Zeltstangen
  • 1 kleiner Metallhering
  • 1 kleine Plastikkappe

Sind alle Teile vorhanden, kann es mit dem Aufbau losgehen!

Schritt 1: Verankerung des Sunny Tent

Die Länge der beigelegten Halteleine ist die Länge, die zwischen den Ankern mit den 7 Stangenhalterungen vorhanden sein muss, um das SunnyTent korrekt aufzubauen. Achte bitte darauf, das der Abstand zwischen den beiden Ankerteilen gemessen wird, welche in den Boden geschlagen werden. Die Anker sollten dabei fest in den Boden geschlagen werden. Gegebenenfalls solltest du den Abstand während des einschlagens noch einmal mit einem Maßband kontrollieren. Wenn du die Ankerplatten des Sunny Tent noch einmal korrigieren musst, achte darauf, das nicht die gleichen Löcher im Boden verwendet werden. Nur so kann ein ausreichende Standsicherheit gewährleistet werden. Für ein SunnyTent der Größe M beträgt die Distanz zwischen den Ankern 4,42 Meter und für die Größe L 5,40 Meter.

SunnyTent Aufbauanleitung Deutsch
Drehanker einschlagen

TIPP: Benutze die zwei Sicherheitsheringe aus Kunststoff um die genauen Punkte für die Anker festzulegen!

Falls du das SunnyTent über einen bereits bestehenden Swimmingpool aufbauen möchtest, nutze hierfür bitte auch das Seil. Halte es mit einer zweiten Person über den Pool und lote mit einer Wasserwaage oder einer weiteren Schnur auf den Boden herunter um die Punkte für die Verankerungen festzulegen. Die Verankerungen müssen mit den Stangenhalterungen nach außen zeigen. Desweiteren solltest du die Stangenhalterungen während des Einschlagens der Halterung nach oben zeigen lassen, damit diese nicht mit in den Boden eingetrieben werden.
Die gesamte Stangenhalterung sollte nicht bis zum Ende auf den Boden geschlagen werden. Lasse ein wenig Platz zum Boden, damit die Stangen auch bewegt werden können.

Schritt 2: Einführen der Stangen in die SunnyTent Folie

Breite nun die Folie des Sunnytents aus und schlage das erste Segment mit dem dem Logo nach hinten hin um. Den Rest kennst du sicher schon vom Aufbau eines normalen Zeltes. Stecke die einzelnen Elemente einer Stange so zusammen, dass sie eine einzige lange Stange ergeben. Führe diese Stange nun in die blaue oder graue Röhre, welche mit dem SunnyTent verbunden ist. Am Besten hilft dir eine weitere Person dabei. So ist es einfacher die Stangen auf der gesamten Länge hindurch zu schieben. Dabei bleibt einer von euch beiden am Anfang der Röhre und schiebt die Stange hindurch, während der andere sich mit der Stange mitbewegt und so dafür sorgt, dass die Stange passend durch die Röhre geführt wird. Aber Achtung! Die Stangen sollten immer nur geschoben werden. Sobald du an den Stangen ziehst, ziehst du sie auseinander und es ist sehr mühsehlig diese in der Röhre wieder zusammenzufügen. Stelle sicher, dass die Stange an beiden Enden der Folie ungefähr gleichmäßig herausragt. Das erleichtert dir den weiteren Aufbau.

Einführen der SunnyTent Stangen
Stangen einschieben

TIPP: Um das schieben der Stange einfacher zu machen und eine Beschädigung der Folie zu vermeiden, solltest du die mitgelieferte Plastikkappe vorher auf die Fiberglasstange setzen.

Jede Röhre hat in der Mitte eine Öffnung. In der ersten und letzten Röhre der Folie, gibt es sogar drei Öffnungen. Schiebe die Stangen vorsichtig durch diese Öffnungen in den nächsten Teil der Röhre. Fahre nun mit den weiteren 6 Stangen fort, indem du das nächste Foliensegment umschlägst und die jeweilige Stange wie zuvor einführst.

Schritt 3: Befestigung an den seitlichen Ankern

Wenn du die 7 Stangen in die Röhre geschoben und die Zeltfolie ausgerichtet hast, kann die Konstruktion an den Ankern befestigt werden. Trage hierfür ALLE 7 Stangen zur Innenseite einer der Anker. Achte darauf, das die Stangen nicht auseinandergezogen werden. Verfahre ebenso mit der anderen Seite. Richte die Zeltstangen so aus, das sie am Boden einen Halbkreis bilden. Jetzt geht es darum, die einzelnen Stangen mit der Drehhalterung zu verbinden. Dafür nimmt eine Person die Stangen in umgekehrter Reihenfolge auf, in der sie gleich auf die Haltestangen gesteckt werden. Nachdem alle sieben Stangen aufgenommen wurden, wird die erste Stange an die zweite Person übergeben, welche die Fiberglasstange des Sunny Tent nun auf die ersten Haltestange der Drehhalterung steckt. Dabei ist darauf zu achten, das der mittlere, unbewegliche Stift der Halterung möglichst senkrecht steht um die ersten Stangen zu montieren. Es kommt dabei nicht darauf an, das die Stangen bis zum Anschlag auf die Haltestifte aufgeschoben werden. Es reicht, die SunnyTent Stange einige Zentimeter auf die Halterung zu stecken. Verfahre nun weiter mit den restlichen Stangen des SunnyTent sowohl auf der Linken als auch auf der Rechten Seite.

Sunnytentstangen an Drehanker befestigen
Befestigen am Drehanker

HINWEIS: Sollte es einmal nicht möglich sein, eine Stange auf die Halterung zu stecken, kann sie später immer noch nachgesteckt werden. Ebenso, wenn eine Stange später beim aufrichten des SunnyTent aus der Halterung heraus rutscht.

Schritt 4: Das erste Aufrichten des SunnyTent

Jetzt, da das Zelt noch immer auf dem Boden liegt, ist es an der Zeit die Halteleine zu befestigen. Wenn du alles bis hierher richtig gemacht hast, sollte nun die oberste Röhre der Zeltfolie 3 Öffnungen aufweisen. An der mittleren Öffnung wird nun das Halteseil befestigt. Knüpfe dazu an dem Ende der Leine eine Schlaufe, an der NICHT der Seilverschluss befestigt ist. Führe die Schlaufe um die Zeltstange herum und ziehe das andere Ende mit dem Seilverschluss durch die gerade geknüpfte Schlaufe.

Seil am Sunnytent befestigen
Halteseil befestigen

Jetzt kannst du das SunnyTent am Halteseil langsam aufrichten. Wie bereits in Schritt 3 hingewiesen wurde, hast du nun die Möglichkeit die Stangen an den Drehpunkten zu befestigen, die vielleicht vorher nicht richtig befestigt werden konnten. Dazu zieht eine Person an dem Halteseil und die zweite Person führt die Stangen in die Haltestifte der Verankerung ein. Eventuell ist es dabei notwendig die freiliegende Stange etwas hochzudrücken um sie auf den Haltestift schieben zu können. Schließe nun das SunnyTent komplett, um mit dem nächsten Schritt weiter zu verfahren.

Schritt 6: Das SunnyTent am Boden befestigen

Sturmheringe für die Befestigung des SunnyTents auf der Rückseite.
Sturmheringe

Bevor es mit dem Spaß unter dem SunnyTent losgehen kann, ist es wichtig es vorher zu sichern. Hierfür werden die 3 Sturmheringe aus Metall sowie die 3 Drehheringe benutzt. Die Sturmheringe werden an der Seite eingeschlagen, an der das SunnyTent nicht geöffnet werden soll. Schlage die Sturmheringe daher so in den Boden, dass die kleinen Haken der Heringe sich dabei über die Zeltstange legen. Die Sturmheringe des SunnyTent sollten bei allen 3 Öffnungen der untersten Zeltstange vollständig in den Boden geschlagen werden, sodass die Zeltstangen fest am Boden gehalten werden. Dies verhindert, dass Wind unter das Zelt kommen kann.

Drehheringe um das SunnyTent zu befestigen.
Drehheringe

Die drei Drehheringe werden an der Zeltseite genutzt, die regelmäßig geöffnet wird. Sie werden ebenfalls an den drei Öffnungen der Zeltröhre platziert. Hierfür drücke bitte das Zelt nun kräftig aber nicht zu stark, soweit wie möglich nach unten in die Richtung, in die sich das Zelt von selbst bewegen möchte. Solltest du merken, dass das Zelt an dieser Stelle nicht so gut mit dem Boden abschließt, können entweder die seitlichen Drehanker etwas tiefer in den Boden geschlagen werden, oder du trägst im Bereich der Zeltstange etwas Boden ab um eine gleichmäßige Auflage zu gewährleisten. Wichtig ist, das der Wind kaum eine Möglichkeit hat unter das Zelt zu gelangen um es anzuheben.

HINWEIS: Das SunnyTent sollte niemals extrem stark fest gemacht werden. Dies würde zu einer starken Abnutzung der Nähte führen.

Die Drehheringe werden außerhalb des SunnyTent gegen die Zeltstange in den Boden eingedreht. Markiere dazu vorab die Stelle im Boden und drücke anschließend die Fiberglasstange etwas von dir weg und sichere sie mit dem kleinen Metallhering. Drehe nun den Drehhering mit den Kunststoffgriffen in den Boden bis er noch ungefähr 2 cm Abstand zum Boden hat. Der Griff des Herings sollte dabei zum Zelt gerichtet sein. Führe nun die Zeltstange des SunnyTents unter den Drehhering. Um die Zeltstange komplett zu sichern bedarf es nun nur noch einer kleinen Drehbewegung bis die Stange direkt auf dem Boden aufliegt. Verfahre mit den beiden anderen Drehheringen auf die gleiche Art und Weise. Sollte die Zeltstange des Sunny Tent nicht komplett auf dem Boden aufliegen, entferne den Drehhering wieder und drehe ihn um eine Viertelumdrehung versetzt erneut in den Boden.

Wichtig: Möchtest du das Sunny Tent längere Zeit unbeaufsichtigt lassen oder es wird starker Wind vorhergesagt, sichere die Drehanker zusätzlich mit den 3 Kunststoffankern gegen unbeabsichtigtes herausdrehen.

Sicherungsheringe um ein herausdrehen der Drehanker zu verhindern.
Sicherungsheringe

Durch die sechs Verankerungen auf der Rück- und auf der Vorderseite des SunnyTent ist deine neue Poolabdeckung nun fest gesichert. Um das SunnyTent zu öffnen brauchst du nun nur die Drehheringe auf der Vorderseite zu um eine viertel Umdrehung zu bewegen. Beginne mit den beiden äußeren und schiebe die Fiberglasstange darunter hervor. Öffne nun zuletzt den mittleren Drehhering und öffne das Zelt langsam, in dem du mit der Halteleine nach und nach immer mehr Länge nachgibst.

Fazit und letzte Tipps

Dein neues SunnyTent ist nun fertig aufgebaut. Du kannst es komplett öffnen indem du es einfach komplett bis nach hinten hin öffnest. Du kannst es aber auch in jeder beliebigen Position geöffnet lassen. Befestige hierzu dann einfach die Halteleine an dem mittleren Drehanker. Beachte aber bitte, das der Wind unberechenbar ist und daher Schaden an deine neue Poolabdeckung anrichten kann. Daher solltest du immer darauf achten, das das Halteseil ordentlich befestigt ist. Bei stärkeren Wind empfehlen wir dir das SunnyTent vollständig geöffnet auf dem Boden zu verankern – ggfs. sogar ganz abzubauen.

Wir sind sicher, dass du mit deinem neuen SunnyTent viel Freude haben wirst. Nicht nur das es als Poolabdeckung schnell für warmes Wasser sorgt, es hält auch Laub und ungebetene Gäste vom Wasser fern. Dennoch können wir von draussen-spass.de keine Gewährleistung oder Garantie für Schäden am SunnyTent geben, die infolge der hier angebotenen Bedienungsanleitung auf Deutsch eingetreten sind. Der Hersteller gewährt eine Garantie von 2 Jahren auf das SunnyTent bei ordnungsgemäßer Handhabung. Lese daher die Bedienungsanleitung des Herstellers und die Sicherheitsbestimmungen gründlich.

Die Aufbauanleitung des Herstellers findest du hier zum Download. Ebenso solltest du dir die Sicherheitsbestimmungen und die Garantiebedingungen zum SunnyTent hier herunterladen.

Wie oben versprochen, kannst du hier nun das SunnyTent Youtube Video sehen, welches dir in ca. 14 Minuten des Aufbau des SunnyTent erklärt.

 

Gerne kannst du uns bei Fragen und Problemen mit deinem neuen SunnyTent anrufen oder uns hier einen Kommentar hinterlassen. Besonders freuen wir uns über Fotos von euch, die uns zeigen wie ihr euer SunnyTent einsetzt oder aufgebaut habt!

Facebookyoutube

11 Gedanken zu “SunnyTent Aufbauanleitung in Deutsch

    • Hallo Reinhard!
      Grundsätzlich ist es kein Problem, das SunnyTent auch im Winter über den Pool zu belassen. Aber deine Bedenken zur Schneelast sind natürlich nicht unbegründet. Bauart bedingt bleibt relativ wenig Schnee auf dem SunnyTent liegen. Dennoch sollte man im Winter darauf achten, das keine allzu große Schneelast auf das SunnyTent einwirken kann. Obwohl die Glasfaserstangen der Poolabdeckung recht stabil sind, gibt es hier aber auch Grenzen. Wieviel Last (in Kg) nun vertretbar sind, kann ich nicht sagen. Daher einfach von Zeit zu Zeit den Schnee mit einem einfachen, weichen Besen vom SunnyTent entfernen.

  1. Hallo,

    leider habe ich ein Problem beim Aufbau.
    Wenn ich die Kuppe schließen will steht sie auf der einen Seite ca. 15 cm hoch, d.h. Sie liegt nicht auf dem Boden, ich habe zu viel Spannung.
    Was habe ich falsch gemacht?
    Vielen Dank
    Markus

    • Hallo Markus,

      so aus der Ferne und ohne Fotos kann man das leider nicht so einfach beantworten. Ich gehe mal davon aus, das strikt nach Anleitung gearbeitet wurde. Dennoch empfehle ich noch einmal das Maß zwischen den Drehankern zu überprüfen. Es sollte natürlich der Teil des SunnyTent’s, der nicht geöffnet werden soll, mit den Erdankern dauerhaft im Boden befestigt werden.
      Ich hoffe ich konnte damit ein wenig weiterhelfen.

  2. Hallo Christian,
    der Abstand ist 4,42m, wie in der Anleitung beschrieben.

    Wo könnte ich denn mal Bilder hinschicken?

    LG
    Markus

Schreibe einen Kommentar